top of page
Suche
  • Carsten Dreier

Fitnessstudios müssen Beiträge zurückzahlen

Aktualisiert: 7. Mai 2022

Bei einem Fitnessstudiovertrag geht es gerade um die regelmäßige und ganzjährige Öffnung und Nutzbarkeit des Studios. Dieser Vertragszweck kann nicht erreicht werden, wenn das Studio diese Nutzungsmöglichkeit nicht gewähren kann, weil es aufgrund der Maßnahmen zur Bekämpfung der Covid-19-Pandemie im Lockdown schließen musste. Die Leistung des Studios war damit dauerhaft unmöglich, so der Bundesgerichtshof (BGH) in seinem Urteil vom 4. Mai 2022 (Az. XII ZR 64/21). Ein Fitnessstudio müsse die für diesen Zeitraum gezahlten Mitgliedsbeiträge erstatten.




6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Die Justiz hat einem kuriosen Fall von Beweisführung einen Riegel vorgeschoben. Theologische Gutachten sind im Strafprozeß als Beweismittel schwierig. https://www.idea.de/artikel/fall-latzel-gericht-l

Fristen sind zum Ausschöpfen da. Aber so ganz stimmt das dann doch nicht. Anwält:innen sollten jedenfalls nicht kurz vor knapp – hier waren es noch 70 Sekunden bis zum Fristablauf – mit der Übermittlu

Beitrag: Blog2_Post
bottom of page